31. Deutschlandpokal im Prellball

Datum: 08.08.2014

Vom 13. - 15. Juni richtete der TV Morlautern den 31. Deutschlandpokal der Jugend aus. Die größte Veranstaltung im Prellballsport war für den TV Morlautern eine echte Herausforderung.

So mussten für über 300 Aktive, Betreuer und Helfer unter anderem Übernachtungsmöglichkeiten und Verpflegung bereit gestellt werden.
Unterstützgung bei der Durchführung fand der TVM durch den TV Rieschweiler und den TSV Ludwigshafen.

Beim Deutschlandpokal messen sich die Landesauswahlmannschaften in den jeweiligen Altersklassen.
Die Ergebnisse der jeweiligen Altersklassen werden am Ende in einer Gesamtwertung zusammengefasst und somit der Deutschland Pokalsieger ermittelt.

Hervorragend hielt sich während der beiden Wettkampftage die Pfalz-Auswahl.
In drei von vier Altersklassen erreichen sie jeweils das Halbfinale.
Das Gros der Spieler wird vom TV Rieschweiler gestellt.
Der TVR ist deutschlandweit einer der führenden Vereine was die Nachwuchsarbeit anbelangt.

Die männliche Jugend 15-18 aus der Pfalz musste sich erst im Halbfinale mit 30:32 knapp den Niedersachsen geschlagen geben.
Die Schlagmänner Alexander Volnhals und Felix Lemcke gestalten die Partie über die gesamte Spielzeit offen konnten aber nicht die entscheidenden Punkte machen.

Nachdem die Pfalzauswahl der Schüler 11-14 souverän ins Halbfinale eingezogen war, wartete dort die Mannschaft aus Hessen mit Spielern des amtierenden Deutschen Meister.
Danilo Utess, Kilian Dausmann, Jonas Burkhardt, Leo Hettrich und Torben Freyler gaben alles und zeigten eine klasse Leistung.
Am Ende verloren sie allerdings knapp gegen den späteren Sieger dieser Klasse.

Parallel dazu spielte die weibl. Jugend 15-18 ihr Halbfinale gegen Schwaben.
Auch hier ist es zunächst ein ausgeglichenes Duell zweier gleichwertiger Teams (13:13).
Doch auch hier bleibt den Pfälzer Mädchen in der Besetzung Lena Hettrich, Eva Breitwieser und Fabienne Ehrmann der Einzug ins Endspiel verwehrt.
Mit dem 29:27 setzen sich die Schwaben durch, müssen sich im Finale dann aber dem Team aus Niedersachsen geschlagen geben.

Die weibl. Jugend 11-14 erreicht immerhin Platz 6 und trägt damit auch zum guten Abschneiden der Pfalz bei.
Am Ende gelingt der Pfalz durch die geschlossene Mannschaftsleistung sogar der Sprung auf Platz 3 der Gesamtwertung.
Der Deutschandpokal ging nach Niedersachen. Zweiter wurde der Bremer Turnverband.
Viele Bilder und die Ergebnisse im einzelnen können der Homepage des TVM (www.tv-morlautern.de) entnommen werden.

Die gesamte Veranstaltung war geprägt durch eine fröhliche und ausgelassene Atmosphäre.
Bei den Spielen waren die Jugendlichen hoch motiviert und angespannt.
Schön zu sehen, dass nach den Spielen die Gegner jeweils mit einer fairen Geste zur gezeigten Leistung beglückwünscht wurden.
 
Das Helferteam, allen voran die Truppe um TVM-Jugendleiterin Dagmar Joachim, leistete hervorragende Arbeit.
Die zufriedenen Gäste aus ganz Deutschland werden die Pfalz, Kaiserslautern und die Pfälzer Prellballvereine somit sicher in guter Erinnerung behalten.