Orientierungslauf

Orientierungslauf, kurz auch OL, ist ein Natur-, Breiten- und Leistungssport. Der FußOL ist ein Ausdauersport für Einzelsportler/innen und Gruppen und wird vorwiegend im Wald ausgetragen.
Dabei gilt es, mehrere Kontrollposten in vorgeschriebener Reihenfolge anzulaufen. An jeder Station wird per Chip der Posten als gefunden mariert. In der Vergangenheit und auch heute noch vereinzelt wird die mitzuführende Kontrollkarte mit einer Lochzange markiert. Als Orientierungsmittel dienen Karte und Kompass.
Die allgemeinen Wettkämpfe werden ohne Alterseinteilung in verschiedenen Schwierigkeitsstufen für die Einzelläufe und für die Mannschaftsläufe angeboten. Bei den Mannschaftsläufen bilden zwei bis vier Läuferinnen und Läufer eine Mannschaft. In der Leistungsklasse gibt es verschiedene Alterklassen.
Zusätzlich gibt es noch den SkiOl und Mountainbike-OL.
Um den OL näher an die Pfälzer Vereine zu bringen entstand im Sommer 2009 ein Übungsleiter-Skipt, in dem die Sportart kennengelernt werden kann.
Für weitere Fragen steht der Landesfachwart gerne zur Verfügung.
Zusätzliche und aktuelle Informationen gibt es über den Pfälzer Turnerbund oder in WKW (Wer kennt wen) unter der Gruppe "Orientierungslauf Pfalz".