Dt. Seniorenmeisterschaften Indiaca

Datum: 19.06.2018

Deutsche Seniorenmeisterschaften Indiaca - Das Frauenteam des TV Edenkoben erreichte mit starker Teamleistung in der AK 45+ den 3. Platz. Das Mixed Team kam in der AK 45+ auf den undankbaren 4. Platz.

Mixed 55+: O.v.l: Dietmar Ulrich, Hubert Fuchs, Horst Croissant, Werner Hemberle ; U.v.l: Beate Gottwald, Christa Radermacher

Frauen 45+: v.l: Irene Zenneck, Jutta Daub, Trudy Sternfeld, Bernd Laubscher (Trainer), Heike Hecker, Andrea Thomas

Mixed 45+: O.v.l: Joachim Münch, Jürgen Daub, Andreas Orth ; U.v.l: Irene Zenneck, Jutta Daub, Michael Häbel, Andrea Thomas

Bei den am 05./06. Mai 2018 vom Westfälischen Turnerbund in Kamen ausgerichteten DSenM nahmen insgesamt 62 Mannschaften aus 8 Verbänden teil. Darunter befanden sich 4 Mannschaften des PTB, die in den AK 45+ und AK 55+ starteten.

5 Frauen des TV Edenkoben wurden für diese Meisterschaft im Vorfeld durch ÜL Jürgen Daub und seinen in der Männermannschaft mitspielenden Bernd Laubscher gut vorbereitet und taktisch gut geschult. Diese Leistung konnten sie punktgenau beim Turnier abrufen. Spielführerin Jutta Daub verstand es ausgezeichnet, ihre Spielerinnen vor Beginn eines jeden Spiels gut einzuspielen und auch während des Spiels immer wieder durch gezielte Auszeiten immer wieder in einen Wachrhythmus im Spiel zu bringen und auch zu halten. Ausgezeichnetes Zusammenspiel, mit einem guten Abschluss war immer zu erkennen. So wurde in das erste Spiel gegen TUS Seelbach in das Turnier gestartet und auch mit einem 2-Satzsieg beendet. Gegen die vorplatzierten Mannschaften MTV Pfaffenhofen verlor man 2 Sätze und auch gegen den späteren Sieger GW Hausdülmen. GW Hausdülmen musste sich gewaltig anstrengen, denn der 1. Satz wurde denkbar knapp mit 22:25 gewonnen. Im 2. Satz wurden dann die Nationalspielerinnen zum Einsatz gebracht. In überragenden Abschlüssen wurde dann auch der 2. Satz siegbringend vom Turniersieger gewonnen. In den späteren Spielen gegen TG Eggenstein und TGM Gonsenheim konnten zeitweilige Rückstände wieder gekonnt aufgeholt und in Siege verwandelt werden.

Bei den Männern lief es am gleichen Tag in der AK 45 + nicht gut. Nur ein Satz wurde gewonnen und durch das bessere Punktverhältnis wurde um Platz 8 gespielt. Auch dieses Spiel konnte nicht gewonnen werden. Es waren keine Spielzüge zu erkennen, die in vorhergehenden Turnieren gut geklappt hatten und auch erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Gute Ergebnisse gegen die teilnehmenden Mannschaften konnten erzielt werden, jedoch keine Siege. In dieser AK rücken jährlich auch von der AK 35+ auf, die den Druck auf die Mannschaften in dieser AK erhöhen.

Bei den  Spielen am Sonntag in der Mixed Klasse AK 45 + konnten dann wieder achtbare Ergebnisse erzielt werden. Die Finalspiele wurden erreicht. Im Finalspiel konnte man sich gegen den Turniersieger CVJM Rußheim nicht durchsetzen. Trotz heftiger Gegenwehr wurden die Sätze mit 25:15 und 25:19 verloren. Auch das Spiel um Platz 3 gegen TSV Enzweihingen konnte nicht gewonnen werden, so dass dann der undankbare 4. Platz erreicht wurde.

In der Mixed AK 55 + wurde im 1. Spiel der 1. Satz gegen TSV Bietigheim gewonnen. Leider ging der 2. Satz dann verloren. So wurde auch ein Satz gegen Eintracht Celle trotz eines Vorsprungs noch mit  25:17 verloren. Im Platzierungsspiel um Platz 8 musste man sich durch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung erst in der Verlängerung dem TV Norden mit 30:28 geschlagen geben. Ein Achtungserfolg für die erst kurz vor den DSenM zusammengestellte und sich einspielende Mannschaft.

Insgesamt war es ein tolles Erlebnis für alle teilnehmenden Spieler/innen. Es bleibt festzustellen, dass der TV Edenkoben bei den DSenM auch den spielstärkeren Mannschaften mithalten kann.

Bericht: Hubert Fuchs